Zahlreiche Närrinnen und Narren waren auch in diesem Jahr der Einladung des Sieglarer KFZ-Meister Detlef Orth und Gattin zum fast schon traditionellen Karnevalserwachen in die Industriestraße in Oberlar gefolgt. Neben Vereinen, Kunden, Freunden und Familie waren unter anderem auch das Sieglarer und Eschmarer Dreigestirn mit von der Partie. Ruck zuck war die Werkstatt voll, als die Karnevalisten sich zwischen Hebebühne und Co. platzierten, um gemeinsam den Start in die „heiße Phase“ der Session zu feiern. Erstmals in der Geschichte des Betriebes wurde dazu in diesem Jahr ein Orden entwickelt, den Detlef und Monika Orth voller Stolz an Roman. I, Markus und Michaela überreichten. Detlef – seine Zeichens Gefolgeführer im JGV-Dreigestirn – war selbst vor vielen Jahren Bauer im Sieglarer Dreigestirn und hat seine karnevalistische Ader nie verloren. Er zeigte allen Beteiligten, wie man „op echte Löörer Art“ feiert. Mit jeder Menge Stimmung, Tanz und Musik – und nicht zu vergessen: Mühlen-Kölsch en masse! Auch im Junggesellenverein ist er seit langer Zeit mit Leib und Seele dabei, so war für uns klar: Für diese Veranstaltung brauchen wir Unterstützung – das muss knallen! So brachten wir unseren „Haus-und-Hof-Piper“ Martin Fischer mit, der die gesamte Werkstatt mit seinem Dudelsack begeisterte. Mit großer Vorfreude kündigten der KFZ-Meister und seine Gattin bereits jetzt das Karnevalserwachen 2018 – zum 20 jährigen Firmenjubiläum an. Ein besonderer Wunsch: Der JGV möge wieder in Schottenröcken kommen. Darauf freuen wir uns jetzt schon sehr.

Lieber Detlef, liebe Monika – wir bedanken uns noch einmal herzlich für eure Einladung, eine sensationelle Veranstaltung und freuen uns, euch in unserem Gefolge dabei zu haben! Mit 3 x Loor Alaaf“,

euer Sieglarer Dreigestirn 2017