Nach einer grandiosen Prunksitzung mit Proklamation im Januar, durfte das amtierende Sieglarer Dreigestirn am heutigen Donnerstag, den 09. Februar 2017, zur zweiten großen Prunksitzung der 1. Große KG Sieglar von 1925 e.V. aufmarschieren. Prinz Roman I. sowie seine Deftigkeit, Bauer Markus, und ihre Lieblichkeit, Jungfrau Michaela, wurden dazu vom nahezu gesamten Clan der Löörer Highlander in den historischen Saal „Zur Küz“ begleitet. Eines konnte man direkt feststellen: Nach den ersten beiden Sessionswochen tänzelte das gesamte Trifolium nicht nur leichtfüßig (sogar seine Deftigkeit!) durch den Saal auf die Bühne, nein, auch das Sessionslied sitzt bombenfest und jegliches Zittern in den Stimmen war wie weggezaubert. Und dass sie sich ihren Weg durch die Auftritte nach der kurzen Zeit so souverän bahnen können, ist unter anderem auch dem gutgelaunten Publikum zu verdanken, das die sieben Jungs und ihre karierten Weggefährten seit Sessionsbeginn bejubelt und großen Zuspruch zeigt sodass die Junggesellen sich in ihren Rollen als Prinz, Bauer und Jungfrau inzwischen pudelwohl fühlen. Und dafür sind Roman, Markus und Michaela sehr dankbar. Wer die Karnevalssitzungen der 1. Großen KG kennt, der weiß, hier geben sich die Top-Acts des Kölner Karnevals die Klinke in die Hand und zwar auf die Minute getimt. Daher musste auch das Dreigestirn ordentlich Gas geben, um nicht für Verzug im Zeitplan zu sorgen und hat nachdem Prinz und Bauer ihr Können an der Fahne und anschließend Prinz und Jungfrau ihr Können unter der Fahne zum Besten gegeben haben mit einem ihrer Liedchen kurzerhand etwas Schwung in den Saal gebracht, bevor schon wieder der Ausmarsch anstand. Besonders freuen durfte sich über den heutigen Auftritt die holde Michaela, die ihren Geburtstag dieses Jahr im weißen Kleid feiern darf. Prinz und Bauer haben es sich natürlich nicht nehmen lassen, ihr weibliches Pendant nach dem gelungenen Auftritt im Foyer zu beschenken und gemeinsam mit dem Gefolge auf das neue Lebensjahr ihrer Lieblichkeit anzustoßen. Auch Präsident Marco Esch stimmte ein Geburtstagsständchen im Saal an, an das sich Michaela sicherlich noch lange zurück erinnern wird. Schließlich bezog das Dreigestirn für den restlichen Abend wieder Stellung an ihren Plätzen im Saal, wobei sich die Jungfrau mit einem besonders breitem Lächeln vom Gefolge verabschiedete. Ob ab jetzt immer im Kleid Geburtstag gefeiert wird? Wir sind gespannt auf nächstes Jahr.