Martialische Spielchen sind die Junggesellen von ihren alljährlichen Highland Games bekanntlich gewohnt. Ob Baumstamm-Weitwurf, Walzenslalom, Bogenschießen oder Bobbycar-Rennen, zu Schade sind sie sich dabei für nichts – Hauptsache es macht Spaß! Klar war also, dass in diesem besonderen Jahr mal der gesamte Clan in den Genuss des ein oder anderen Spielchens kommen sollte. Und welches Ereignis wäre dazu besser geeignet, als das Sommerfest am Samstag, den 15. Juli 2017.

Bereits am frühen Nachmittag lud das Dreigestirn um Roman, Markus und Michaela seine Gefolgschaft zum „gemütlichen“ Beisammensein am Oberlarer Schützenhaus. Um Klarheit zu schaffen, wer das Gefolge rechtmäßig anführen darf, teilten sich alle Beteiligten auf – Prinz, Bauer, Jungfrau oder doch Adjutanten? Wer hat denn nun die Hosen an im Löörer Clan?

In alter Junggesellenmanier hieß es also: Vollgas!

Tauziehen, Eierweitwurf und einige weitere Disziplinen sollten zeigen, wer der wahre Anführer ist, so lieferten sich alle Gruppen ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um die Vorherrschaft. Die letzte Disziplin sollte alles entscheiden, so bekamen Roman, Markus, Michaela und Tobi von jeweils  einem ihrer Mitstreiter die Eier geschlagen.

Dann stand der Sieger fest: Prinz Roman…

In seinem Amt bestätigt läutete der Prinz Arm in Arm mit seiner Jungfrau und seinem Bauern den gemütlichen Teil des Abends ein. Zum ersten mal bekam das Gefolge Videos und Fotos aus der Session zu sehen, die vorher noch nicht zu sehen waren. Deftiges Essen und kühles Kölsch luden zum Verweilen und so fand das Sommerfest am späten Abend seinen Ausklang…