Weiberfastnacht 2017 – wie lang haben wir auf diesen Tag gewartet… Nach Jahren der Planung und Vorbereitung war nun endlich der Start in die 5 heißesten Tage der Session eingeläutet. Bereits im Morgengrauen erwartete uns der „karierte Riese“ am Sieglarer Marktplatz, um von Auftritt zu Auftritt zu gelangen. Ob noch im Halbschlaf oder bereits lauthals singend, alle Schotten fanden rechtzeitig vor Abfahrt den Weg in zum Markt, von wo es zunächst nach Friedrich-Wilhelms-Hütte zum Herz-Jesu Kindergarten ging. Anschließend führte unser Weg zur Gesamtschule Troisdorf-Sieglar in die Edith-Stein-Straße. Dort wurden wir freudig empfangen und durften uns auch über musikalische Unterstützung der Schulband freuen…

… im Anschluss ging es weiter zur Gemeinschaftsgrundschule Sieglar in die Kettlerstraße. Nachdem die Pänz mit Prinz, Bauer und Jungfrau gesungen und getanzt haben, durfte sich das Dreigestirn über Tanzeinlagen der Kinder freuen. Dafür gab es natürlich jede Menge Kamelle. Ob hier der erste Kontakt zu zukünftigen Maikönigen und Maiköniginnen geschlossen wurde? Schön wäre es…

… weiter ging es mit einer kurzen Visite bei der Kreissparkasse Köln – Geschäftsstelle Kölner Strasse. Gemeinsam mit unseren Amtskollegen aus Troisdorf wurde hier gesungen und geschunkelt was das Zeug hielt. Leider blieb es nur bei einem kurzen Schwätzchen, denn „Terminminister“ Diepenseifen scharrte schon mit den Hufen…

…  gefeiert wurde auch beim rahm – Zentrum für Gesundheit im Spicher Iltisweg. Geschäftsführerin und Adjutantengattin Maike Rahm empfing „ihr Dreigestirn“ voller stolz und überraschte den Prinzen mit einem Foto aus Kindheitstagen. Doch viel Zeit zum verbleiben blieb leider nicht, denn der nächste Termin folgte schon wieder …

… viel länger bleiben konnten wir leider auch bei den Bankern unserer Sieglarer VR-Bank  in der Christian-Esch-Straße nicht. Nach einer kurzen Vorstellung und unseren Sessionsliedern folgte das obligatorische „Protokoll“ sowie zwei schnelle Erfrischungsgetränke mit dem Vorgänger-Dreigestirn. Also „Zett Zett“ (ziemlich züjich) wieder ab in die Busse und ab zum nächsten Termin. Die Stadtwerke Troisdorf warteten schon…

… im Foyer der Stadtwerke Troisdorf ging es heiß her – na klar, denn es war ja mittlerweile schon nach 13.00 Uhr. Und an Weiberfastnacht um diese Uhrzeit sieht so manch einer schon „gut“ aus. Die Geschäftsleitung der Stadtwerke konnte sich über einen solchen Zustand allerdings absolut nicht beschweren. Sie sahen auch am Nachmittag noch blendend aus und empfingen uns herzlichst in der Troisdorfer Poststraße. Was wohl ihr Geheimnis war? Wir vermuten mal, das Troisdorfer Stadtwasser hält einfach frisch und fröhlich…

… ebenfalls fröhlich empfangen wurden wir im Sieglarer Traditionsunternehmen an der Spicher Straße. Die Reifenhäuser Maschinenfabrik hatte es sich nicht nehmen lassen uns in der Firmenzentrale zu begrüßen und mit kulinarischen Köstlichkeiten als „Wegstärkung“ zu verwöhnen. Der Besuch war uns als Traditionsverein eine große Freude und hier bot sich auch die Gelegenheit ein wenig auszuharren, bis es im Programm weiter ging…

… erholt und gestärkt ging es im Anschluss weiter bei den Mädels des Damenkomitee „Halt Pohl“ in der Mehrzweckhalle „op der Hött“. Nachdem unsere Chippendales den Saal angeheizt hatten, zeigten Roman I. und Bauer Markus ihr Können an der Fahne. Auch „für 3 Minuten Sieglarer Mädche zu sein“, wie Prinz Roman es zu sagen pflegte, klappte wunderbar…

… same procedure as everytime – Feinripptanz, Fähndelschwenken, Gesang. Auch bei den Mädels der Troisdorfer Altstädter kam das Programm gut an. Nach rund 20 Minuten auf der Bühne hieß es dann: Ausmarsch! Und ab in die Heimat…

… back to Loor: Weiberfastnachtsparty im Saal „Zur Küz“. Endstation des Tages. Und wie könnte man den Tag schöner beenden als im Konfettiregen auf der Bühne unseres schönen Sieglarer Bürgerhauses…

… wir möchten uns bei allen Beteiligten herzlich bedanken. Es war ein wundervoller Tag, der uns lange in Erinnerung bleiben wird! Wir freuen uns auf vier weitere schöne Tage bis zum Sessionsende mit euch…

Euer Sieglarer Dreigestirn 2017